KANDIDATEN SEPTEMBER 2020

IMG_4263.jpg
IMG_4247.jpg
IMG_4251.jpg
IMG_4266.jpg
IMG_4229.jpg
IMG_4245.jpg
IMG_4237.jpg
IMG_4235.jpg
IMG_4260.jpg
IMG_4224.jpg
IMG_4240.jpg
IMG_4255.jpg

VIKTOR SIEMENS

12. Sommersell

Ich bin 44 Jahre alt, Familienvater von 12 Kindern und Opa von einem Enkel.
Ich bin gelernter Landwirt und arbeite bei Sano (Tierernährungshersteller) als Fachberater für Milchviehbetriebe, wodurch ich viel Kontakt zu Betrieben in der Umgebung habe.
Bei mir Zuhause in Sommersell habe ich im Garten Bienenstöcke stehen, mit denen ich hobbymäßig imkere.
Sommersell ist ein Dorf, in dem die Menschen die Natur direkt vor der Haustür genießen.
Ich will jungen Menschen eine gute Zukunftsperspektive ermöglichen.
Beruflich und Privat.

WILFRIED ERBSLAND

11. Entrup und Kariensiek

75 Jahre alt, verheiratet, Vater und Opa.
Derzeit bin ich Teil des Ausschuss für öffentliche Einrichtungen -zugleich Betriebsausschuss. Seit meinem Rentenantritt bin ich mit hohem Engagement beim Heimat- und Sackmuseum dabei. Hobbymäßig bin aktiv an der Nieheimer Flechthecke.
Mein Ziel ist unabhängiges Gedankengut in den Nieheimer Stadtrat einzubringen.

REGINA BOLDEWIN

10. Eversen

Ich bin im besten Alter um zu wissen worauf es ankommt.
Seit 42 Jahren bin ich glücklich verheiratet, zudem stolze Mutter und Oma. Als Hobbygärtnerin und Köchin bleibe ich aktiv im Ruhestand. Nicht mehr so gut zu Fuß, dafür auf der Überholspur in meinem Element, dem Wasser im Bad am Holsterberg.
Zum 3. Mal trete ich für die UWG bei der Kommunalwahl an, denn Politik sollte vielfältig vertreten sein. Eversen liegt mir am Herzen und es soll auch noch für viele Generationen lebenswert bleiben. Im Kleinen etwas bewegen, darauf kommt es an!

MANUEL NOLTE

9. Oeynhausen

Ich bin 20 Jahre alt und von Beruf gelernter Metallbauer beim Fahrzeugwerk Spier. Zu meinen größten Freizeitaktivitäten zählt der Sport. Ich spiele seit über 10 Jahren Fußball und seit einem Jahr für den SV Nieheim-West hier in Oeynhausen. Außerdem bin ich seit über zwei Jahren Mitglied im Schützenverein Oeynhausen.
Oeynhausen ist nur ein kleiner Teil der Stadt Nieheim, aber für mich einer der schönsten Orte der Welt. Als ländliche Region zeichnet uns die Natur, aber natürlich auch die Bewohner aus. Das muss auch in Zukunft so bleiben, weswegen jungen Leuten Perspektiven durch Bildung, genügend Arbeitsplätze, viele Freizeitangebote und ausreichend Wohnraum angeboten werden müssen. Ich möchte mich dafür einsetzen und die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen mitgestalten

KONRAD ENDEMANN

8. Himmighausen

  

HERBERT MÜLLER

7. Merlsheim / Schönenberg / Bhf. Himmighausen

Mit 63 Jahren Lebenserfahrung lebe ich mit meiner Familie im Amseldorf  Merlsheim.

Dort bewirtschafte ich einen Landwirtschaftlichen Betrieb im Nebenerwerb. Hauptberuflich bin ich seid 40 Jahren beim Fahrzeugwerk Spier als Produktionsleiter beschäftigt.

Vereinstätigkeiten in Merlsheim:

Vorstand Jagdgenossenschaft

16 Jahre 1. Vorsitzender.

Vorstand Schützenbruderschaft

20 Jahre Oberst und 1. Vorsitzender

Vorstand Bürgerhalle Merlsheim

16 Jahre 1. Vorsitzender

2009 Gründer von Merlsheim Aktiv

Seit 2009 gehöre ich dem Rat der Stadt Nieheim an. Ab 2014 bin ich Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Planung und Bauen.

Im Jahre 2016 wurde ich zum Fraktionsvorsitzenden der UWG gewählt.

Meine Ziele sind die Wahlthemen der UWG in den politischen Grämien einzubringen und durchzusetzen. Um die Lebensqualität in unserer Stadt und den Ortschaften zu verbessern.

GUIDO KARP

6. Holzhausen / Erwitzen

Meine Frau Katrin und ich sind 1997 nach Holzhausen gezogen, um dort für unsere Familie ein eigenes Haus zu bauen. Wir haben eine Tochter sowie einen mittlerweile erwachsenen Sohn.
Schon im Jahr des Zuzugs wurde ich Rottmeister in der Schützenbruderschaft, dann war ich von 2001 bis 2011 deren Geschäftsführer und habe 2010 auch die Königswürde übernommen. Seid 2019 bin ich nun Schützenoberst.
Ich arbeite heute für das Busunternehmen Pollmann-Reisen und bin dort Werkstatt- und Fuhrparkleiter. Seit Februar 2020 bin ich 2. Vorsitzender der UWG Nieheim. Ich habe mir vorgenommen, das politische Leben, v.a. die Ortsausschüsse, in Holzhausen und Erwitzen wieder ordentlich in Schwung zu bringen. Sitzungen, „im kleinen Kreis“, soll es künftig nicht mehr geben. Schon im letzten Jahr habe ich gemeinsam mit Michael Krelaus und Johannes Schlütz den entscheidenden Anstoß dazu gegeben, die Gefahren von Starkregen in Holzhausen deutlich zu reduzieren. So soll es weitergehen!

DIETER DÜCK

5. Nieheim - Unterstadt

Geboren am 30. Dezember 1993 in Steinheim; verheiratet, zwei Kinder.
Seit dem Abschluss meines Studiums zum Wirtschaftsingenieur (B. Eng.) arbeite ich als Assistent der Produktionsleitung/ Produktionsingenieur bei der Firma SPIER Fahrzeugwerk in Bergheim.
Ehrenamtlich engagiere ich mich in der ECG Blomberg und bin als Kinderchorleiter, sowie Dirigent des Jugendchors tätig. Ich bin seit Anfang 2020 Schriftführer der UWG Nieheim.
Meine Motivation zur Kandidatur ist kein passiver Nieheimer mehr zu sein, sondern aktiv mitzuarbeiten.
Wenn wir uns nicht persönlich kennen lernen, rufen oder schreiben Sie mich an unter: 0178 5316611.
Weil ich Zukunft in meiner Heimat Nieheim sehe und mich für Sie einsetzen möchte, trete ich als Kandidat für den Wahlkreis 5 Nieheim Innenstadt an.

SEBASTIAN WESSLER

4. Nieheim - Lehmkuhle

Ich bin 39 Jahre alt und lebe mit meinen drei Söhnen meiner Lebensgefährtin und ihrer  Tochter in Nieheim. Mein Beruf ist Heilerziehungspfleger den ich in Warburg im HPZ ausübe. In meiner Freizeit bin ich ehrenamtlich in vielen Vereinen tätig, hierzu gehört unter anderem der Karnevalsverein, der Reservisten und der Altherren Fußball Verein Nieheim.
Da mir Nieheim sehr am Herzen liegt, möchte ich nun auch die Möglichkeit nutzen mich für Ihre / unsere Zukunft einzusetzen.
Hierbei ist es mir wichtig dass man jeden einzelnen Bürger und seine Interessen sieht und sich nicht nur für Interessengemeinschaften oder einzelnen Gruppen einsetzt.
Für die Zukunft ist es wichtig das Ganze zu sehen und auch unseren kleinsten Mitbürgern Achtung und Wertschätzung entgegen zu bringen. Besonders liegen mir das Ehrenamt und die Vereinsarbeit am Herzen. Hier sehe ich viel Unterstützungen und Arbeit für notwendig an, um diese Gemeinschaften nicht zu verlieren.

MICHAEL RASCHE

3. Nieheim - Böscheburg

1968 in Lichtenau geboren, verheiratet, 2 Kinder, in Nieheim aufgewachsen und zur Schule gegangen, Einzelhandelskaufmann und Versicherungsfachmann, Selbstständiger Geschäftsstellenleiter bei der lippischen Landes- Brandversicherung, aktiv in der freiwilligen Feuerwehr und im Heimatverein.

Mit meiner Erfahrung in verantwortlichen Tätigkeiten möchte ich meine Erfahrung für Sie einsetzen.
Ich Sehe mich als Ihr persönlicher Interessenvertreter, und werde mich für Sie einsetzen. 
TEL:01517 01517 16
mirasche@online.de

HANS JÜRGEN HAPPE

2. Nieheim - Enskeberg

Ich wohne mit meiner Ehefrau in Nieheim im Abt Warin Weg 4. Meine 2 Kinder und 2 Enkel wohnen ganz in meiner Nähe. Familienleben ist mir sehr wichtig. 
Über 44 Jahre habe ich als Angestellter bei der Stadt Nieheim in der Verwaltung gearbeitet. Inzwischen bin ich, 75 Jahre alt, Rentner. Ehrenamtliches Engagement bestimmte, neben meiner beruflichen
Tätigkeit, mein ganzes Leben. War es
früher die Jugendarbeit innerhalb der
Kolpingsfamilie, so ist es heute mein
Einsatz im kirchlichen Bereich unserer kath. Pfarrgemeinde und des gesamten pastoralen Raumes.

Seit 2014 gehöre ich dem Rat und verschiedener Ausschüsse der Stadt Nieheim an. Seit Eröffnung der Museumsmeile in Nieheim bin ich dort Museumsführer für die Besucher unserer Stadt.

JOHANNES CLAES

1. Nieheim Randbereich

Ich bin 49 Jahre alt, verheiratet und wohne mit meiner Frau und unseren zwei Söhnen im Außenbereich Im Emmertal. von Beruf gelernter Landwirt mit Milchviehbetrieb im Vollerwerb. In meiner Freizeit bin ich Ehrenamtlich tätig:

  • für meinen Berufsstand im Bauernverband, auf Stadt- und Kreisebene im Vorstand.

  • in der Alten Schützengeselschaft Nieheim als Rottmeister.

  • für Grundeigentümer, Vorsitzender in der Jagdgenossenschaft Nieheim.

  • als Wildschadenschätzer für die Stadt Nieheim.

  • zudem Fahre ich gerne Fahrrad in unserer schönen Nieheimer Kulturlandschaft.


Die Erfahrung aus meinen ehrenamtlichen und beruflichen Tätigkeiten möchte ich für die Nieheimer Bürger in den Gremien der Stadt einbringen.


mit dem Motto:


Wohnend im Wahlbezirk, somit nah dran an den Anliegen der Menschen vor Ort